ingot700x150a

Mit den folgenden Hinweisen können die meisten Probleme gelöst werden, die bei der Auftragung von Bornitrid-Schlichten auftreten können:

.

Problem

Ursache

Lösung

Coating blättert ab.

Coating zu dick.

Verdünnung auf eine Konsistenz, so daß die Schichtdicke 100µm nicht übersteigt.

Coating haftet nicht auf dem Untergrund.

Schlechte Untergrund-bedingungen.

Untergrund säubern, entfetten, ev. strahlen und vor Auftragung anwärmen auf 100-150°C.

Weitere Schichten haften nicht auf der ersten Schicht.

Erste Beschichtung ist noch nicht vollständig getrocknet.

Trocknungszeit verlängern, lose Teile entfernen und neu beschichten.

Abblättern und Rißbildung.

Coating ist zu dick.

Coating so verdünnen, daß dünnere Schichten aufgetragen werden können.

Wolkiger, ungleich-mäßiger Auftrag beim Sprühen.

Coating ist nicht homogen aufgerührt, Spritzpistole wird unruhig geführt.

Coating aufrühren oder Rührwerk einsetzen. Gleichmäßige Bahnen mit der Spritzpistole ziehen.

 


© 2015 Büro für angewandte Mineralogie · Dr. Stephan Rudolph · D-47918 Tönisvorst


Vorstehende Angaben entsprechen den im Labor und Betrieb gemachten Erfahrungen. Sie können jedoch in Anbetracht der wechselnden Verhältnisse nur als Anhalt dienen und sind in diesem Sinne als unverbindlich anzusehen. Diese Produkte sind nur für den industriellen Bereich und vergleichbare Anwendungen (z. B. Forschung und Entwicklung) bestimmt. Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßregeln sind zu berücksichtigen. Schutzrechte Dritter bitten wir zu beachten

alu-stop.de

Anwendungshinweise -
Das Original